Ergotherapie

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie ist ein ärztlich verordnetes Heilmittel mit dem Ziel der größtmöglichen Selbständigkeit für den Behandelten, auch wenn diese noch so klein sein sollte. Dabei werden die körperlichen, seelischen und mentalen Bereiche angesprochen, dies zum Beispiel mit motorischen, kognitiven und kreativ-handwerklichen Mitteln und Aktivitäten des täglichen Lebens. Wahrnehmung und Bewegung sind zentrale Bereiche, die gefördert werden. Die Behandlung mit Befunderhebung, Zielsetzung und Behandlungsplan erstellen, erfolgt in Absprache mit dem betroffenen Menschen, dem Arzt/der Ärztin und den Angehörigen.

Sie kommt bei körperlichen, mentalen und psychischen Themen gleichermaßen zum Einsatz.

 

Seit 1986 bin ich als staatlich geprüfte Ergotherapeutin tätig.

Meine Stärke ist die Verbindung von fachlichem Können mit Lebens- und Berufserfahrung, eingebunden in kreative und flexible Behandlungsprogramme. Ich behandle Sie als freie Therapeutin ambulant und im Hausbesuch in Einrichutngen oder bei Ihnen zu Hause.221

Termine nach Vereinbarung am Telefon:08507/9238700

Ich freue mich auf Sie.

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Themenbereiche bei Kindern in Einzelförderung:

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Teilleistungsschwächen (in Sprache, Motorik,  Aufmerksamkeit, Konzentration, Antriebs- schwäche, LRS, Dyskalkulie…)
  • Erlebnis bedingte Störungen (z.B. Kinder, die Verachtung und Geringschätzung erleben, Verwahrlosung, Misshandlung…)
  • Ängste, Ticks, emotionale Disharmonie
  • Körperliche Behinderungen
  • ADHS
  • Einnässen, Bettnässen, Schlafprobleme
  • Aggressives Verhalten
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Elternberatung zu Kinderentwicklung und Erziehung
  • Lösungsorientiertes Einbeziehen von familiären Situationen

 

Meine zusätzlichen Qualifikationen:

  • Klinische Psychomotorik nach Farouk Bouachba
  • Bewegungspädagogik nach Elfriede Hengstenberg
  • Sensorische Integration nach Jean Ayres
  • Rechtschreibtraining nach Joseph Kennedy
  • Linkshänderschulung/ Barbara Sattler
  • Waldorfpädagogik
  • Klangheilreisen/MyEric hier
  • Grundkenntnisse Affolter
  • Grundkenntnisse Bobath-Konzept
  • Grund- und Aufbaukurs Kinästhetik „Infant Handling“ nach Maietta und Hatch
  • Reiki hier
  • Musiktherapie /Klangheilung mit Heil-Schwingungsmusik von MyEric hier
  • Farbtherapie zur ganzheitlichen Analyse und Behandlung
  • Familienstellen“ mit farbigen Kissen

Themenbereiche bei Erwachsenen in Einzelbehandlung:

  • nach Operationen
  • bei Gewichtsproblemen (Fettsucht/Magersucht)
  • bei Burnout
  • bei Antriebslosigkeit
  • bei Partnerschaftsproblemen
  • bei Erziehungs- und Entwicklungsproblemen
  • bei Lebensängsten
  • um die Lebensaufgaben / den Lebenssinn wieder zu finden
  • bei Behinderungen jeder Art
  • bei Traumata in allen Lebensgebieten
  • Loslösungsprozesse
  • Migräne
  • Schlafprobleme
  • Depression
  • Burnout

Mein Repertoire bei Patienten (Kinder und Erwachsene) mit schweren körperlichen und teilweise auch mentalen Einschränkungen:

Hausbesuche: im häuslichen Umfeld oder in einer pflegendenEinrichtung, auch im Krankenhaus bei stationärem Aufenthalt

Zum Beispiel für akute und chronisch Erkrankte auch für sogenannte schwer-mehrfach Behinderte, nach Schlaganfall oder Wachkoma oder Menschen in „Palliative Care“ in der letzten Lebensphase. Die Behandlungsziele sind sehr individuell, die Schwerpunkte variieren Anwendungungen, wie bei analytischenm Heilen beschrieben zusätzlich folgende:

  • Positionierungen und Transfers in allen mög- lichen und nötigen Haltungen. Ich setze kinästhetische Prinzipien nach Maietta und Hatch ein.
  • Mobilisation vom ganzen Körper, als Kontrakturprophylaxe und zum wieder Anbahnen der Beweglichkeit
  • Basale Stimulation um den ganzen Körper wahrzunehmen, auch das Gesicht- in Haut und Tiefensensibilität, viele Sinne werden angesprochen
  • Handgeschicklichkeit anbahnen, nach Affolter, je nach Möglichkeiten mit Handführung in den täglichen Verrichtungen, wie Körperpflege und Essen.
  • Aktivierung der kognitiven Fähigkeiten, Kommunikation, Gedächtnistraining
  • Entspannung bei allgemeiner Unruhe, Anspannung oder Depression und Angstzuständen, auch mit Heilmusik und Klangheilreisen
  • Biographiearbeit auch mit nichtsprechenden Menschen, zum Beispiel bei Aphasie
  • Einzelbehandlung zur Integration ins häusliche und soziale Umfeld